Nüsse – Warum jeder von uns täglich eine Hand voll essen sollte

Mit teilweise mehr als 40 Gramm Fett pro 100 Gramm gelten Nüsse nicht gerade als der Schlankmacher schlecht hin. Doch was viele von uns nicht wissen, sie können sogar zu unserem Abnehmerfolg beitragen. Die wichtigsten Facts über die Lieblingsnüsse der Deutschen, und warum jeder von uns täglich eine Hand voll von ihnen essen sollte um auf Dauer gesund zu bleiben erfahrt ihr hier.

pexels.com

So helfen Nüsse beim Abnehmen

Nüsse als Schlankmacher? Kaum zu glauben, wenn man sich die Nährwerte mal genauer anschaut. Das in dem Schalenobst enthaltene Fett zählt zu den ungesättigten Fettsäuren, welches nachweislich äußerst gesund für unseren Körper ist. Sie versorgen uns beispielsweise mit wichtigen Omega-3-Fettsäuren, wie der Ölsäure, welche den Appetit zügeln soll. Diese finden wir vor allem in Haselnüssen. Zudem haben ungesättigte Fettsäuren positiven Einfluss auf den Zellstoffwechsel, die Produktion von Hormonen oder auch der Regulation des Blutzuckerspiegels.

pexels.com

Die wichtigsten Gesundheitsfacts

  • Reich an Magnesium: optimal zur Blutdruckkontrolle und gegen Muskelkrämpfe bei Sportlern
  • Folsäure: sie ist ein Vitamin B-Komplex und wirkt sich positiv auf unser Nervensystem aus und steigert unsere Konzentration
  • Antioxidantien: als Vitamin E helfen sie uns Krebs und Infarkte vorzubeugen und unsere Zellen zu schützen
  • Einfache und mehrfach ungesättigte Fettsäuren: sie helfen uns unseren Cholesterinspiegel im Blut gesenkt zu halten
  • In kleineren Mengen enthalten sie auch Zink und Eisen
  • Sie liefern einen positiven Beitrag zur Unterstützung der Gefäße und Stabilisierung unseres Zuckerwerts
pexels.com

Die absoluten Lieblinge der Deutschen

Cashewkerne

Diese Nüsse stammen ursprünglich aus Südamerika und etablieren sich durch ihren leicht süßlichen, milden Geschmack. Zudem enthalten sie mehr sättigende Kohlenhydrate als ihre Konkurrenz. Und mit gerade einmal 42 Gramm Fett pro 100 Gramm gehören Cashewkerne vergleichsweise zu den eher fettarmen Nüssen. Voll von wertvollem Eiweiß und dank 270 Milligramm Magnesium auf 100 Gramm machen sie sich perfekt als Nervennahrung für Zwischendurch. Auch unser Hormonhaushalt kommt hier nicht zu kurz. Durch das enthaltene Tryptophan wird unser Gehirn bei der Produktion des „Glückshormons“ Serotonin unterstützt. Sprich bei schlechter Laune dürfen wir bei Cashewkernen ruhig großzügig zugreifen.

Kaloriengehalt pro Portion (40 Gramm): 221 Kalorien

Erdnüsse

Sie gelten als der perfekte Snack für einen gemütlichen Fernsehabend. Ursprünglich kommen die kleinen Nüsse aus Brasilien und Peru. Sie sind voll von B-Vitaminen und wichtigen Mineralstoffen wie Fluor, Jod und Eiweiß. Da sie leider auch zur Hälfte aus Fett bestehen, sollten wir es mit ihnen nicht übertreiben.

Kaloriengehalt pro Portion (40 Gramm): 226 Kalorien

Mandeln

Mandeln enthalten viele hochwertige Fette, sind reich an Eiweiß und aufgrund ihrer Ballaststoffe äußerst sättigend. Außerdem gelten Mandeln als Vitamin E und Beta-Carotin Lieferant. Auch das für Sportler so enorm wichtige Magnesium kommt bei den kleinen Lieblingen der Deutschen nicht zu kurz. Good to know: Menschen die empfindlich auf Salicylsäure reagieren sollten sie nur in Maßen genießen, da Mandeln voll von diesem natürlichen Konservierungsstoff sind.

Kaloriengehalt pro Portion (40 Gramm): 228 Kalorien

Walnüsse

Walnüsse haben ihren Ursprung in Persien. Eine Hand voll von ihnen am Tag decken bereits den Tagesbedarf an Linolsäure, einer für den Körper unentbehrlich mehrfach gesättigten Fettsäure. Zudem sind Walnüsse reich an Vitamin E und Eiweiß, was dazu beiträgt Fettstoffwechselstörungen zu verhindern. Doch auch hier gilt: Aufgrund des hohen Fettanteils bitte nur in Maßen zugreifen.

Kaloriengehalt pro Portion (40 Gramm): 262 Kalorien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.